Theater quer durchs Freidorf

«Liebe und Hochachtung können durch kein Gesetz erzwungen, sie müssen erworben werden.» - Heinrich Zschokke, Schriftsteller und Pädagoge

 

«Das Goldmacherdorf» – Theater quer durchs Freidorf

 

Recherche, Text und Regie: Danny Wehrmüller

Es spielen Schauspielerinnen und Schauspieler der Theatergruppe Rattenfänger

Spielzeiten: Sa. 14. September 2019 um 13 / 15 / 17 Uhr

 

Mit Unterstützung durch:

Swisslos-Fonds Baselland

Bank Cler


«Das Goldmacherdorf»

Im gleichnamigen Roman von Heinrich Zschokke (1771–1848) wird gezeigt, wie ein Dorf von bitterster Armut und Verwahrlosung zu Wohlstand gelangt. Im Mittelpunkt steht ein «Teufelspakt» von Goldmachern – nicht zuletzt aber auch die Gründung einer Ersparniskasse. «Das Goldmacherdorf» gilt als erster Genossenschaftsroman der Weltliteratur. 

Das Theaterspiel hat im Freidorf eine lange Tradition. Bis zur Fremdvermietung des Genossenschaftsgebäudes des Freidorfs Mitte der 1970er Jahre wurden auf der Theaterbühne des grossen Saals unzählige Theaterstücke inszeniert. Im Rahmen des 100-Jahr-Jubiläums wird diese Tradition wieder lebendig.

Danny Wehrmüller - Regisseur, Autor, Schauspieler und Musiker – hat seine eigene spannende Interpretation des «Goldmacherdorfs» zum Freidorf entwickelt und inszeniert das Stück mit Schauspielerinnen und Schauspielern der Theatergruppe Rattenfänger aus Muttenz. Der theatralische Rundgang findet an vier unterschiedlichen Spielstationen im Freidorf statt. Das Stück wird ausschliesslich am 14. September 2019 am Jubiläumsfest des Freidorfs gezeigt.